Unser Gutshof...

...ein Zuhause für Mensch und Tier!

Erstes Seminar auf unserem Gutshof

weitere Informationen gibt es hier



Pilgerabend im Sol y Sal

Am 1. September 2019 haben drei Peregrinos von Ihrem Pilgerweg nach Santiago de Compostela erzählt.

Es war ein wunderschöner Abend mit Pilgern und "nicht-Pilgern" - ein Mix aus Daten und Fakten, Erfahrungen, Erlebnissen, Anekdoten, Bildern, Geschichten, Lachen, Schmunzeln, Staunen, Singen...

Es hat sehr stark an einer Zusammenkunft in einer Pilgerherberge nach einem anstrengenden Pilgerweg erinnert.

Und vielleicht war es nicht der letzte Abend dieser Art im Sol y Sal?!



Unser erstes Hoffest

Am 24. August haben wir gefeiert...

...mit Freunden, Verwandten, Nachbarn, Kollegen...mit letztendlich gut 200 Leuten...

Der Abend vor dem Fest - die Beleuchtung funktioniert!
Unsere 45 Meter lange Tafel hatte den Vorteil...
...dass niemand alleine sitzen musste :-)


Das Buffet mit den leckeren mitgebrachten Salaten, Broten und Desserts.




Die zukünftige Kulturscheune - mit Beleuchtung, damit die Kinder den Weg auf den Heuboden auch in der Nacht finden konnten, wo sie im "Heuhotel" schlafen durften.

Wir hatten einfach super schönes Wetter - danke lieber Wettergott!
Heubetten-Sofas... ländliche Sitzmöbel für unsere Gäste
Die Candy-Station war nicht nur bei den Kids beliebt - auch der eine oder andere Erwachsene hat sich gerne seine "bunte Tüte" gepackt.


Es war ein wunderschönes Fest und wir möchten allen unser herzliches Dankeschön aussprechen, für die Spenden für die Kulturscheune und den Archehof, für die Geschenke, die leckeren, selbstgemachten Salate fürs Buffet (da hätte kein Caterer mithalten können!!!) und einfach dafür, dass Ihr alle dabei wart!


Wir haben einen tollen Tag mit Euch verbracht und freuen uns schon auf unser zweites Hoffest!

DANKE

Gegen drei Uhr waren dann auch die letzten Gäste - und Gastgeber - im Bett.


Unser erster Eigener Honig

Endlich war es so weit und wir konnten unseren ersten Honig ernten....


Erst mussten die Waben entdeckelt werden...

...dann kommen sie in die Honigschleuder...

...und dann konnten wir goldenen Honig in die Eimer fließen lassen.


Jetzt heißt es jeden Tag ordentlich rühren, bis der Honig fertig kristalisiert ist und wir ihn in Gläser abfüllen können.



Unser Gutshof ist jetzt eine offizielle Pilgerunterkunft

Buen Camino!

Auf meinem Pilgerweg nach Santiago de Compostela ist mir bewusst geworden, wie sehr die Pilger auf dem Jakobsweg unterstützt werden.

In teilweise sehr geringen Abständen gibt es Pilgerherbergen, die es jedem Pilger ermöglichen, für kleines Geld für eine Nacht unterzukommen.

In Deutschland gibt es ebenfalls viele Jakobswege, die über kurz oder lang nach Santiago de Compostela führen oder in andere Wege einmünden.

Es gibt viele ehrenamtliche Vereinigungen, die sich um die Markierungen entlang des Weges und auch um Unterkünfte kümmern.

Teilweise sind die Abstände zwischen den Pilgerunterkünften sehr weit, so dass Pilger auf oftmals teurere Übernachtungsmöglichkeiten ausweichen müssen.

Wenn man aber wochen- bzw. monatelang unterwegs ist, kann dies sehr teuer werden.

Wir haben auf unserem Hof viel Platz und ein Herz für Gäste - ich vor allem für Pilger, darum haben wir in Abstimmung mit dem Freundeskreis der Jakobswege Norddeutschland bei uns auf dem Hof eine Pilgerunterkunft geschaffen und freuen uns auf jeden Pilger, der ab Sarstedt einen kleinen Abstecher auf unseren Hof macht.

Die Übernachtung ist kostenlos (bei Vorlage eines Pilgerausweises).

Natürlich freuen wir uns über jede Spende für unseren Hof - jeder so, wie er kann oder mag.

Und für ein kleines Frühstück reicht es auch immer.

Herzlich willkommen :-)

Ultreïa, Peregrino.


PS: Es gibt hierzu bald eine eigene Seite auf unserer Homepage - ein bisschen Geduld.


English Version:

Pilgrims are welcome on our farm.

You have to leave the official Camino in Sarstedt to come to the Albergue.








In Sarstedt muss man den offiziellen Pilgerweg (rote Wegmarkierung) verlassen, um zu uns nach Barnten zu kommen (gelbe Wegmarkierung).